01.03.2017

Schritt für Schritt zur Webreportage: Statpedia

Statpedia ist ein Programm, mit dem Journalisten sehr schnell sehr schöne Infografiken erstellen und stark individualisieren können. Es bietet ähnlich viel wie das Tool Datawrapper, ist jedoch kostenlos.

14.02.2017

Willkommensjournalismus – wie Formate wie Marharba, NewsforRefugees und WDRforyou Geflüchteten das ...

Constantin Schreiber machte den Anfang. Mit seiner Sendung Marhaba – Ankommen in Deutschland, startete der Auslandsjournalist auf n-tv die erste arabischsprachige Sendung im deutschen Fernsehen, die sich explizit an Geflüchtete…

17.11.2016

Kryptologen der Völkerverständigung – Wie Dekoder ein differenzierteres Russlandbild zeichnen will

Das Russlandbild in der deutschen Öffentlichkeit ist tendenziell dualistisch. In der allgemeinen Lesart ist Russland das Reich von Putins Gnaden, in dem kritische oder auch nur abweichende Stimmen bereits ausnahmslos…

27.07.2016

Schritt für Schritt zur Webreportage: Timescape

Das Programm Timescape zeigt einen 3D-Globus, auf dem Pins mit Bildern und Texten verstreut werden können. So können Journalisten Bilder und Videos von Großereignissen zusammenführen und geografisch verorten.

12.07.2016

Realsatire.de und der „Humorjournalismus“

Satire boomt. Beim Publikum und bei internationalen Regierungsvertretern. Zwei Berliner Journalisten glauben, dass zwischen „Postillion“ und „extra3“ noch Platz ist für ein weiteres Satireformat. Dabei setzen sie nicht auf Persiflage…

21.06.2016

Jenseits von Kriegen, Krisen und Klischees – wie die Plattform JournAfrica ...

Afrika: das sind Kriege, Krankheiten, Katastrophen und Korruption auf 30 Millionen Quadratkilometern. So zumindest das Bild des Kontinents, das die deutsche Medienlandschaft überwiegend vermittelt. Schließlich findet Afrika abgesehen von humanitären…

06.06.2016

Wird spreadpress die eierlegende Wollmilchsau für Journalisten?

Was spreadpress uns Online-Journalisten verspricht, ist fast zu schön, um wahr zu sein. Jeder darf dort eigene Inhalte einstellen. Und zwar so viele und zu den Themen, die man sich…

02.06.2016

Redaktionskonferenz bei Wikipedia: Leitlinien, Quellenkritik und Stilvorgaben

Wikipedia ist längst kein unkoordinierter Haufen von Laien mehr. Locker organisierte, thematische Redaktionen achten auf inhaltliche Qualität und Vollständigkeit. Ein Einblick in die Arbeit drei ehrenamtlicher Wikipedia-Redaktionen: was machen sie,…

17.05.2016

Der neue „Unternehmensjournalismus“ oder: Die Umdeutung eines Berufsbildes

Content Marketing breitet sich immer mehr aus. Dies wird nicht nur für die Mediennutzer Folgen haben – auch für die Journalisten. 

16.03.2016

Powered by Pepsi: Der Trend zum Native Advertising

Native Advertising gilt je nach Perspektive als Rettungsanker der Onlinewerbung oder als Untergang des unabhängigen Journalismus. Aber wie sieht denn die Werbung im redaktionellen Gewand in der Praxis aus?

08.03.2016

Bundestags-Gutachten für alle: der Wissensschatz des Parlaments

Mit viel Aufwand und Gehirnschmalz erstellt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags Gutachten zu komplexen Themen. Die werden mittlerweile, nicht ganz freiwillig, auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Dieser riesige Wissenspool…

03.03.2016

Dem VG-Wort-Goldesel im eigenen Blog ein Heim geben

Im Beitrag “Goldesel für Autoren” empfahl der Autor Marvin Oppong Journalisten, die Texte im Internet veröffentlichen, diese bei der VG-Wort zu melden, um damit an den Ausschüttungen für Autoren beteiligt…

23.02.2016

Perspektiven statt Panik – Perspective Daily und der Konstruktive Journalismus

Über Themen zu berichten und sie zu analysieren ist nicht genug: Der konstruktive Journalismus will Lösungsansätze finden. Erfolgreiche Vorläufer wie “Fixes” der New York Times oder der niederländische De Correspondent…

28.01.2016

Goldesel für Autoren

Sie sind eine Möglichkeit, mit minimalem Aufwand zusätzliche Einnahmen als Journalist oder Blogger zu generieren – und dennoch kaum bekannt: VG-Wort-Zählpixel.