14.02.2017

Willkommensjournalismus – wie Formate wie Marharba, NewsforRefugees und WDRforyou Geflüchteten das ...

Constantin Schreiber machte den Anfang. Mit seiner Sendung Marhaba – Ankommen in Deutschland, startete der Auslandsjournalist auf n-tv die erste arabischsprachige Sendung im deutschen Fernsehen, die sich explizit an Geflüchtete wendete. In fünfminütigen untertitelten Beiträgen spricht Schreiber über Grundgesetz, Religionsfreiheit und die Rolle der Frau, aber auch weichere Themen wie zum Beispiel Essensgewohnheiten – unaufgeregt, […]

17.11.2016

Kryptologen der Völkerverständigung – Wie Dekoder ein differenzierteres Russlandbild zeichnen will

Das Russlandbild in der deutschen Öffentlichkeit ist tendenziell dualistisch. In der allgemeinen Lesart ist Russland das Reich von Putins Gnaden, in dem kritische oder auch nur abweichende Stimmen bereits ausnahmslos unterdrückt sind. In der Perspektive der Pegida-Spaziergänger und sonstiger neuer Rechten, erscheint Russland als armer Sündenbock des bösen Westens, der seine eigenen Machtgelüste verschleiern will. […]

27.09.2016

Küchenzuruf 2.0. Resi, Quartz und der Conversational Journalism

Der ungebremste Siegeszug der Messenger hat längst auch Medienunternehmen auf den Plan gerufen. Kaum überraschend: Schließlich ist die Möglichkeit, abermillionen User in ihrem halbprivaten Umfeld zu erreichen, viel zu attraktiv, um sie zu übergehen.

12.07.2016

Realsatire.de und der „Humorjournalismus“

Satire boomt. Beim Publikum und bei internationalen Regierungsvertretern. Zwei Berliner Journalisten glauben, dass zwischen „Postillion“ und „extra3“ noch Platz ist für ein weiteres Satireformat. Dabei setzen sie nicht auf Persiflage und Überspitzung. Mit ihrem Portal „Realsatire“ wollen die Gründer Jochen Markett und Andi Weiland vielmehr beweisen, dass die Wirklichkeit die besten Satiren schreibt.

21.06.2016

Jenseits von Kriegen, Krisen und Klischees – wie die Plattform JournAfrica ...

Afrika: das sind Kriege, Krankheiten, Katastrophen und Korruption auf 30 Millionen Quadratkilometern. So zumindest das Bild des Kontinents, das die deutsche Medienlandschaft überwiegend vermittelt. Schließlich findet Afrika abgesehen von humanitären Krisen, Epidemien oder dem Terror von Boko Haram medial nicht statt.

30.05.2016

Die Renaissance des Podcasts

Der Podcast war nie weg. Aber ruhig war es in letzten Jahren um das Audio im Internet. Gerade hierzulande. Denn während in den USA Formate wie „This American Life“ schon seit geraumer Zeit und Podcastnetzwerke wie Radiotopia oder Gimlet rund zwei Jahre nach ihrer Gründung Downloadzahlen in Millionenhöhe verzeichnen, schien der Podcast in Deutschland nie […]

16.03.2016

Powered by Pepsi: Der Trend zum Native Advertising

Native Advertising gilt je nach Perspektive als Rettungsanker der Onlinewerbung oder als Untergang des unabhängigen Journalismus. Aber wie sieht denn die Werbung im redaktionellen Gewand in der Praxis aus?

23.02.2016

Perspektiven statt Panik – Perspective Daily und der Konstruktive Journalismus

Über Themen zu berichten und sie zu analysieren ist nicht genug: Der konstruktive Journalismus will Lösungsansätze finden. Erfolgreiche Vorläufer wie “Fixes” der New York Times oder der niederländische De Correspondent haben bewiesen, dass das geht, ohne dabei in blinden Aktivismus zu verfallen. Mit Perspective Daily wagt nun die erste deutsche Plattform den Versuch, lösungsorienterten Journalismus […]

12.10.2015

Auf den Schultern von Technologieriesen: Upday, Apple News und die Folgen ...

Wie Samsung und Apple mit exklusiven Newsapps den Smartphonekrieg für sich entscheiden wollen und dabei zu Gatekeepern werden

21.04.2015

Contributoria, Patreon und die Rückkehr des Abos im Geiste des Crowdfundings

Crowdfunding für Journalisten kann funktionieren. Das beweisen neben den Krautreportern auch Projekte wie Crowdspondent. Aber nach wie vor gilt: Das „klassische“ Kickstarter-Crowdfunding, mit seinen Videokampagnen und Belohnungen, ist für Projekte unter 2000 Euro schlicht und einfach zu aufwendig. Aber genau das ist natürlich der Bereich, in dem sich die meisten journalistischen Projekte bewegen.

16.04.2015

Radio der Zukunft

Warum werden Audios so selten viral und wie könnten sie es öfter werden. Diese vermeintliche Gretchenfrage beschäftigte nicht nur die Teilnehmer der Radio21-Konferenz des Deutschlandradios.

02.03.2015

Öffentlich-Rechtliches YouTube

Lange haben öffentlich rechtliche Medien dem Exodus jugendlicher Zielgruppen ins Internet nur zugeschaut. Seit einem Monat wird zurückgevloggt. Das Youtubeformat WDR #3sechzich soll die U25 im Netz abholen. Mit bislang durchwachsenem Ergebnis. Ein Zwischenfazit.

30.01.2015

Direkter Draht zum Startbildschirm: WhatsApp als Nachrichtenkanal

700 Millionen aktive Nutzer meldete WhatsApp Anfang Januar: Weder Sicherheitsbedenken noch der Kauf durch Facebook konnten dem Wachstum des weltweit populärsten Kurznachrichtendienstes etwas anhaben. Vor allem jugendliche Smartphonenutzer_innen verbringen mittlerweile oft mehr Zeit mit WhatsApp, als auf Facebook. Mehr als genug Gründe, um den Mobile Messenger auch als Vertriebsplattform für Medienunternehmen attraktiv zu machen.

04.11.2014

Einfach Schneiden

Günstige Schnittsoftware für Podcaster und Radiojournalisten