15.10.2013

Storytelling: Warum so linear des Wegs?

Multitasking muss auch endlich seine Entsprechung in den journalistischen Erzählformen finden. Wenn wir die Visualisierung eines Blogger-Netzwerks ansehen, haben wir damit schon ein ziemlich starkes Beispiel, meint Datenjournalist Michael Hörz.

21.06.2013

Gemeinsam besser texten im Web

Mit dem Tool Draft lassen sich kooperativ Texte verfassen. Versionen speichert das Werkzeug automatisch und erlaubt Vergleiche mit früheren Varianten. Die Software läuft als Web-App komplett im Browser. Ben Schwan berichtet.

20.06.2013

iBooks Author: Interaktive Bücher verfassen

Besitzer eines Mac-Rechners können sich mit der Gratis-Software iBooks Author, E-Books relativ einfach selbst zusammenbauen – und über Apples Online-Buchladen verkaufen, erklärt Technikjournalist Ben Schwan.

22.05.2013

Werkzeuge: Die Cloud verschlüsseln

Dienste wie Dropbox, Box.net oder Google Drive werden immer beliebter, weil sie es so einfach machen, Daten auf diversen Geräten vorzuhalten, ohne dass man sich mit der Synchronisation herumschlagen müsste. Was aber fehlt, ist aber eine Vollverschlüsselung, an die selbst der Diensteanbieter nicht herankommt. Die Augsburger Firma Secomba reicht das mit der Software BoxCryptor nach. […]

20.05.2013

Business: Geld verdienen mit kurzen E-Books

Es muss nicht immer eine flächendeckende Paywall sein, damit Medien im Internet ihre Leser zur Kasse bitten können. Neue elektronische Formate, die Inhalte clever verpacken, sind eine interessante Alternative. Diverse große und kleine Anbieter in den USA zeigen, wie das gehen kann. Ben Schwan hat sie sich angeschaut. 

29.04.2013

Hat da jemand „Zeitung“ gesagt?

Facebook will mit seiner überarbeiteten „News Feed“-Funktion ganz offiziell zum „Personalized Newspaper“, also zur personalisierten Tageszeitung werden. Journalisten muss das nicht zwingend nervös machen, doch es zeigt, wohin der Hase bei dem weltgrößten sozialen Netzwerk läuft. Ben Schwan hat den Hasen für uns beobachtet.

25.04.2013

Willst du mit mir gehen? Manche Nachrichten sollten schnell vergessen werden. ...

Mehr Kontrolle und mehr Sicherheit der eigenen Daten: Das wünschen sich viele in ihrer täglichen digitalen Kommunikation. Eine Reihe von neuen Diensten soll hier Abhilfe schaffen: Nachrichten werden vergänglich. Patrick Stegemann vom Redaktionsbüro Kooperative Berlin stellt zwei der Dienste, Snapchat und Wickr, sowie ihren Nutzen für Journalistinnen und Journalisten vor. 

14.04.2013

Werkzeuge: Textverarbeitung für Journalisten

Viele Autoren tippen ihre täglichen Berichte noch mit Microsoft Word, härtere Gesellen setzen auf Plain-Text-Editoren wie Ultra- oder BBEdit. Wie wär’s mal mit einer Textverarbeitung, die für den journalistischen Alltag gedacht ist? Technikjournalist Ben Schwan hat sich Papyrus Autor 6 angesehen.

10.04.2013

Herr der Fliegen – 10000flies zeigt, was die Netzgemeinde bewegt

Aprilscherze haben auch im Internet mittlerweile eine gewisse Beliebtheit erreicht. So verkündete Twitter am 1.April, seinen Dienst fortan nicht mehr uneingeschränkt kostenlos anbieten zu wollen, sondern sich die Verwendung von Vokalen bezahlen zu lassen. Auch Microsoft, Google und andere Internetgiganten beseelten die Netzgemeinde mit mal mehr mal weniger unterhaltsamen Aprilscherzen. Welche fingierten Nachrichten am 1. […]

08.04.2013

Werkzeuge: Websites mit Readlists zu eBooks machen

Recherche ist mittlerweile für viele von uns zu einem reinen Onlinevorgang geworden. Artikel, Blogposts, Kommentare – wir lesen vermutlich mittlerweile netto doppelt oder dreimal so viel wie noch vor 20 oder 30 Jahren. Allerdings sind die Layouts der Netzseiten oft sehr unterschiedlich, ihre Lesbarkeit ist häufig eine Zumutung. Vor allem aber sind sie nur online verfügbar. […]

03.04.2013

„Corporate Leaking“ – wenn Medien WikiLeaks spielen

Vor knapp drei Jahren schien sich ein publizistisches Erdbeben zu ereignen. Führende internationale News-Organisationen wie die New York Times, der Guardian oder Der Spiegel veröffentlichten Daten der Whistleblowing-Plattform WikiLeaks. Leaking – das war das große Ding der Zukunft. Der Journalismus sollte eine weitere Revolution erfahren. Aber was ist aus diesen Prognosen geworden? Stefan Mey über […]

27.03.2013

Crowdfunding – gut für Journalismus?

Ist der Journalismus in der Krise? Oder ist es das Finanzierungsmodell des Journalismus? Sonja Bettel, Autorin und Rundfunkjournalistin aus Wien, hat sich für torial die neuen Crowdfunding-Plattfomen angesehen. Sind sie eine echte Alternative?

19.03.2013

Düstere Medien-Science-Fiction

Der britische Medienkritiker Charlie Brooker ist unter die Drehbuchautoren gegangen und präsentiert in der TV-Serie „Black Mirror“ Geschichten, wie sie die Medienzukunft schreiben könnte. In Großbritannien lief gerade die zweite Staffel. Ben Schwan hat sie gesehen.  

15.03.2013

Werkzeuge: To Chrome, or not to Chrome?

Google hat mit dem Chromebook Pixel ein schickes neues Notebook vorgestellt, auf dem nicht Windows oder Mac OS X, sondern das hauseigene Betriebssystem des Netzriesen läuft. Chrome OS bietet Journalisten gute Möglichkeiten zum vernetzten Arbeiten von unterwegs. Technikjournalist Ben Schwan hat das neue Wunderwerkzeug aus Mountain View unter die Lupe genommen und signifikante Nachteile entdeckt.