11.12.2013

Blogs in die Kiste gepackt

Die Blogbox-App für das iPad versammelt zahlreiche interessante deutschsprachige Blogs. Und ein Bezahlmodell gibt’s obendrein.Es gibt viele lesenswerte deutschsprachige Blogs – doch sie zu finden, ist nicht immer leicht. Die Macher hinter der seit kurzem verfügbaren iPad-App Blogbox wollen hier Abhilfe schaffen: Sie haben eine Anwendung entwickelt, mit der sich auf dem Apple-Tablet in zahlreichen sehenswerten Netztagebüchern stöbern lässt.

blogbox

Blogbox erinnert anfangs stark an andere iPad-Newsreader wie Reeder oder Feedly. Der Hauptunterschied ist, dass die Inhalte hier eben vollständig aus ausgewählten Blogs stammen, die Blogbox kuratiert und aufbereitet. Gezieltes Lesen trifft dabei auf das Stöbern durch Kategorien wie “Internet”, “Lifestyle & Mode”, “Politik” oder “Reisen”, die Blogbox “Leidenschaften” getauft hat. So kann man sich sein eigenes Blog-Paket zusammenstellen und es dann durchblättern, gleichzeitig aber auch immer wieder Neues entdecken. Um die Artikel korrekt in Rubriken einzuordnen, unterzieht sie Blogbox einer semantischen Analyse.

Stößt man dann beim Lesen auf einen interessanten Text, kann man diesen auf eine ähnliche Art wie beim Bezahldienstes Flattr auch in der Blogbox-App belohnen: Dazu werden sogenannte Bonbons verteilt, die man zuvor erworben haben muss. Von dem Geld sehen die Blogs laut Blogbox 100 Prozent der Einnahmen – allein die üblichen 30 Prozent Apple-Provision gehen ab.

Blogbox nimmt weiterhin neue Blogs auf und will sein Angebot erweitern. Wer mitmachen will, muss allerdings bestimmte Kriterien erfüllen, die journalistischen Standards nahekommen – darunter Wahrhaftigkeit, Trennung von Werbung und Redaktion sowie Sorgfalt bei der Recherche.

Aktuell liegt Blogbox in Version 1.1 vor, die an iOS 7 angepasst wurde. Das Update behebt außerdem Darstellungsprobleme, bringt eine neue Übersichtsseite und integriert mehr Blogs. Blogbox ist kostenlos, wer virtuelle “Bonbons” verschenken will, kann diese in Paketen zu 89 Cent bis 7,99 Euro erwerben und dann verteilen. Das geht dank In-App-Einkauf sehr einfach.

Anmerkung der Redaktion: Ab Freitag gibt es die Blogbox auch als iPhone-Version im App Store!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: JOURNALISMUS & NETZ, JOURNALISMUS & TECHNIK, Neue Formate, Suchen & Finden

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.